Ich beweg mein Quartier, indem ich eine Ideenkarte initiiere.

So funktioniert's

Stelle eine Karte von einer bestimmten räumlichen Einheit auf, um Deiner Nachbarschaft die Möglichkeit zu geben, Ideen, Wünsche, Kritik und Pläne auf dieser einzutragen bzw. zu markieren. Dazu reicht häufig schon eine ausgedruckte google-Maps-Karte und ein paar bunte Stifte. Wäre das nicht eine gute Möglichkeit mit deinen NachbarInnen, Freunden oder VereinskollegInnen das Quartier noch einmal von einer anderen Seite zu sehen und die Wünsche deiner Mitmenschen zu erfahren?! – Vielleicht schon beim nächsten Treffen im Begegnungszentrum!

Das bringt's fürs Quartier

Mit der Karte können positive und negative Elemente/Eigenschaften im Raum visualisiert und räumlich zugeordnet werden.

Ihr könnt die Informationen auch an euer Quartiersbüro oder an die Behörde weitergeben. Hilfreich ist immer, wenn positive Beispiele dabei sind, bestenfalls aus dem Quartier, damit daran angeschlossen werden kann. Gemeinsam erkundet ihr das Quartier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Praktiken:

HeldIn werden

Du möchtest diese oder eine andere Praktik anwenden?
Schreibe uns gerne eine Mail!
Informationen zum Thema HeldIn werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.