Pflanzen, Plaudern, Pizza: Parklet an der Pirazzistraße

Der große Kreuzungsbereich an der Straßenecke Bernardstraße/Pirazzistraße war früher nur ein Ort mit viel Beton und verschenktem Raum. Ein maßgeschneidertes Parklet füllt nun die leere Ecke aus: Das dreieckige Stadtmöbel erfreut sich heute mit seinen bequemen Sitzgelegenheiten großer Beliebtheit. Hier gilt kein Konsumzwang: Jede*r ist willkommen und kann in Ruhe ein Buch lesen oder seine Pizza in der Sonne genießen vielleicht garniert mit ein paar Basilikumblättern aus dem integrierten Kräutergärtchen? 

Voting

Bis zum 30. Mai konntet ihr hier abstimmen, welche Projekte Euch gefallen oder nicht gefallen.

👍 136  👎 245

7 Antworten

  1. Das Soziale Miteinander gibt es nicht in OF wie auch in allen anderen Städten nicht!

    Es gibt nur Abgrenzung zwischen den verscheidenen Ethnien, da diese sich alle unter sich treffen und kommunizieren!
    Fehlender Integrationswille der Neuen Bürger in OF!

    Was soll es dann bringen, wenn man Räume schafft, welche dann von einer Gruppe genutzt wird und auch verteidigt!
    Das schafft eher Konflikte als Sozialen Frieden!

  2. Wir brauchen Autos um zur Arbeit zu kommen. Autos brauchen Parkplätze. Diese Idee kostet Parkplätze. Alternativen nicht zu erkennen. Ergebnis: Downvote

    1. Wenn wir alle Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität in unserer Stadt den Autobedürfnissen unterordnen würden, könnten wir gleich aufhören. Alle, auch die Autofahrer, müssen ihren Anteil beitragen und zu Kompromissen bereit sein. Dazu wären z.B. Quartierparkhäuser eine Möglichkeit, wo immer etwas neu gebaut wird. Kostet natürlich Geld…

    2. Mit welchem Recht und Selbstverständnis gehen Autofahrer davon aus, dass sie 23 Stunden am Tag soviel öffentlichen Raum blockieren können? Wenn wir stattdessen den Raum für unser soziales Miteinander so viel besser nutzen können

      1. Das Soziale Miteinander gibt es nicht in OF wie auch in allen anderen Städten nicht!

        Es gibt nur Abgrenzung zwischen den verscheidenen Ethnien, da diese sich alle unter sich treffen und kommunizieren!
        Fehlender Integrationswille der Neuen Bürger in OF!

        Was soll es dann bringen, wenn man Räume schafft, welche dann von einer Gruppe genutzt wird und auch verteidigt!
        Das schafft eher Konflikte als Sozialen Frieden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Projekten:

7 Antworten

  1. Das Soziale Miteinander gibt es nicht in OF wie auch in allen anderen Städten nicht!

    Es gibt nur Abgrenzung zwischen den verscheidenen Ethnien, da diese sich alle unter sich treffen und kommunizieren!
    Fehlender Integrationswille der Neuen Bürger in OF!

    Was soll es dann bringen, wenn man Räume schafft, welche dann von einer Gruppe genutzt wird und auch verteidigt!
    Das schafft eher Konflikte als Sozialen Frieden!

  2. Wir brauchen Autos um zur Arbeit zu kommen. Autos brauchen Parkplätze. Diese Idee kostet Parkplätze. Alternativen nicht zu erkennen. Ergebnis: Downvote

    1. Wenn wir alle Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität in unserer Stadt den Autobedürfnissen unterordnen würden, könnten wir gleich aufhören. Alle, auch die Autofahrer, müssen ihren Anteil beitragen und zu Kompromissen bereit sein. Dazu wären z.B. Quartierparkhäuser eine Möglichkeit, wo immer etwas neu gebaut wird. Kostet natürlich Geld…

    2. Mit welchem Recht und Selbstverständnis gehen Autofahrer davon aus, dass sie 23 Stunden am Tag soviel öffentlichen Raum blockieren können? Wenn wir stattdessen den Raum für unser soziales Miteinander so viel besser nutzen können

      1. Das Soziale Miteinander gibt es nicht in OF wie auch in allen anderen Städten nicht!

        Es gibt nur Abgrenzung zwischen den verscheidenen Ethnien, da diese sich alle unter sich treffen und kommunizieren!
        Fehlender Integrationswille der Neuen Bürger in OF!

        Was soll es dann bringen, wenn man Räume schafft, welche dann von einer Gruppe genutzt wird und auch verteidigt!
        Das schafft eher Konflikte als Sozialen Frieden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.