Ich beweg mein Quartier, indem ich eine Tempo-30-Zone beantrage.

So funktioniert's

Stelle einen Bürgerantrag bei der Stadt zur Einrichtung einer Tempo30-Zone. Je mehr NachbarInnen unterschreiben, desto mehr Aufmerksamkeit bekommt er. Sprich zusätzlich mit Deiner Bezirksvertretung. Grenze Deinen Vorschlag räumlich genau ein – auch schon Teilberuhigungen bringen eine Luftverbesserung. Im Internet findest Du Checklisten, bei welchen Voraussetzungen Dein Antrag hohe Erfolgschancen hat.  

Das bringt's fürs Quartier

Die Straßen im Quartier erfüllen eine spezielle Funktion. Neben der Erreichbarkeit steht die Aufenthaltsfunktion im Vordergrund. In Wohnstraßen ist Tempo 30 daher eine sinnvolle Maßnahme. Reduzierte Geschwindigkeit bedeutet auch Sicherheit, besonders für Kinder und SeniorInnen.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Praktiken:

HeldIn werden

Du möchtest diese oder eine andere Praktik anwenden?
Schreibe uns gerne eine Mail!
Informationen zum Thema HeldIn werden.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.