Ich beweg mein Quartier, indem ich gemeinsam mit meinen NachbarInnen Lebensmittel anbaue.

So funktioniert's

Du oder Deine Hausgemeinschaft haben einen Garten?! Tut euch zusammen und baut gemeinsam Lebensmittel an. Damit stärkt Ihr nicht nur eure Nachbarschaft, der ein oder andere Weg zum Lebenmittelgeschäft kann eingespart werden. In Essen gibt es schon viele Gemeinschaftsgärten. Schau Dir doch mal die Broschüre hier an und lasse Dich inspirieren. Hier findest Du direkt auch schon ein paar Ansprechpersonen, wenn Du weitere Fragen hast. 

Das bringt's fürs Quartier

Die individuellen Fahrten zum Supermarkt können reduziert werden, der Fokus liegt aber auf den sozialen und pädagogischen Effekten. Wer sich selbst, auch gemeinsam mit den NachbarInnen, teilweise selbst versorgt, kann auch Lieferverkehre im Quartier reduzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Praktiken:

HeldIn werden

Du möchtest diese oder eine andere Praktik anwenden?
Schreibe uns gerne eine Mail!
Informationen zum Thema HeldIn werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.