Ich beweg mein Quartier, indem ich einen Monat öffentliche Verkehrsmittel anstelle des Autos nutze.

So funktioniert's

Durchschnittlich steht ein privates Auto 23 Stunden am Tag still. Der ÖPNV fährt (fast) immer – und ist wesentlich klimafreundlicher. Fahre einen Monat mit den öffentlichen Verkehrsmitteln! Vielleicht stellst Du ja fest, dass Dein Arbeitsweg so viel entspannter ist und verzichtest gänzlich auf das Auto! 

Das bringt's fürs Quartier

Weniger Autoverkehr reduziert die Lärm- und Luftbelastung. Die Aufenthaltsqualität im Quartier steigt, da die Straßen weniger befahren sind. Bestenfalls stehen sogar weniger Autos auf den Straßen, sodass der Raum anderweitig genutzt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zu den Praktiken:

HeldIn werden

Du möchtest diese oder eine andere Praktik anwenden?
Schreibe uns gerne eine Mail!
Informationen zum Thema HeldIn werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.